Salz in der Suppe

Hallo Welt,

heute las ich in dem Rheuma-Liga Magazin 6/2017, dass  "bei Rheumabetroffenen eine ausgeprägte Autoimmunität gegen sogenannte citrullinierte Peptide (ACPA)  vorliegt. Eine frühzeitige Reduzierung und Bekämpfung von ACPAs könnte somit Rheuma langfristig besiegen". Puh...kann man das nicht ein wenig klarer formulieren? Obwohl ich durch die Erkrankung mittlerweile bestimmt schon mein Staatsexamen in Medizin machen könnte. Aber ab und zu frage ich mich auch, ob man manche Krankheiten überhaupt "heilen", oder ob man einfach nur den Rest verstärken muss. Wie bei einer versalzenen Suppe. Da gieße ich auch einfach mehr Wasser rein. So lange, bis der Salzgehalt wieder passt und mir die Suppe schmeckt. Eine Suppe ohne Salz schmeckt nämlich auch nicht.

 

Eure Monika

Kommentar schreiben

Kommentare: 0