Stampede

Hallo Welt!

Wikipedia bezeichnet eine Stampede "als eine unvermittelte Fluchtbewegung innerhalb einer Tierherde, die die gesamte Herde erfasst und diese unkontrollierbar macht". Genau das geschah vor über 20 Jahren in meinem Körper. Ein paar hundert Milliarden Zellen haben plötzlich gedacht, dass sie nicht mehr nur die Angriffe  von "Außen" bekämpfen wollen, sondern mal zur Abwechslung die Richtung ändern und  gegen sich selber kämpfen. Ich fühlte mich als das Rheuma "ausbrach", als könnte ich diese Macht nicht kontrollieren. Wie bringt man einen durchgedrehten Zellenhaufen wieder dazu in die richtige Richtung zu rennen. Mit dieser unbändigen Kraft konnte ich lange Zeit nicht umgehen. Aber  was ich nun weiß, ist,  dass ich diese Richtung nicht von außen erzwingen kann. Ich muss eine Zeitlang mit der Herde mitrennen, sie kennen lernen, wissen wie sie denkt, fühlt. Und dann kann ich von innen heraus langsam die Geschwindigkeit drosseln; die Richtung wieder ändern. Es dauert, aber solange renne ich ohne Widerstände mit, denn ich weiß, ich bin der Chef der Bande. Und daran wird sich diese Zellenherde wieder erinnern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0